18.04.20 Hinweise aufgrund der Corona-Krise

Liebe Musiker/-innen, liebe Eltern, liebe Freunde des MVB, 

Mitte März waren wir zunächst doch sehr erschrocken über die erforderlichen Maßnahmen. Aber irgendwie war da auch immer die Hoffnung auf „nach den Osterferien“. Leider wurden wir gestern eines Besseren belehrt. Und anstatt sich auf den heiß ersehnten Probenbeginn zu freuen, müssen wir leider akzeptieren, dass die erwarten Lockerungen für uns Musiker noch nicht gelten. 

Es bleibt vorerst dabei. Vereinsheime bleiben geschlossen und wir dürfen uns nur draußen zur Bewegung an der frischen Luft, und das nur mit maximal einer haushaltsfremden Person, treffen. 

Wir haben uns am 16.04.2020 im Rahmen einer Online-Vorstandschaftssitzung, im erweiterten Kreis zusammen mit unseren Musiklehrer/-innen, abgestimmt. 

Allgemein: 

  • Solange Vereinsheime auf Grund der Ausgangsbeschränkung, d.h. mindestens bis zum 03. Mai 2020, geschlossen sind, finden auch keine Proben statt. 
  • Sofern Treffen in kleinen Gruppen nach dem 03. Mai 2020 wieder zulässig sind, wird die Probentätigkeit, in dann aktuell zulässiger Gruppenstärke, als Ensemble-, Register- oder Orchesterprobe wieder aufgenommen. 

Orchesterproben 

Vororchester 

Neben den vorstehenden Hinweisen unter dem Punkt „Allgemein“ gilt für das Vororchester jedoch als Probenbeginn frühestens die Woche ab 11. Mai 2020, entsprechend der Vorgaben für den Schulbetrieb in Bayern. 

Jugendkapelle 

Für die JuKa gelten die Festlegungen unter dem Punkt „Allgemein“. Wir werden also die Situation vor dem 3. Mai neu bewerten und falls zulässig mit einem angepassten Probenplan in zulässiger Stärke endlich wieder starten. 

Was leider nicht funktioniert, ist der Ausflug nach Rust. Da mussten wir unsere Reservierung jetzt stornieren. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir wollen das 2021 unbedingt nachholen. 

Großes Blasorchester
  • Auch wenn der Probenbeginn ab jetzt möglich wäre, wäre das, aufgrund des aktuellen Probenrückstandes, schon fast zu spät. 
  • Vermutlich wird unser Zielpublikum auch einen relativ großen Anteil an Risikogruppen enthalten, die vermutlich zurzeit keine Karten kaufen und auch von solchen Veranstaltungen Abstand nehmen. Das birgt ein hohes finanzielles Risiko. 
  • Die weitere Planung für Proben und Bühnenbau ist aktuell nicht möglich. 

Auch für das GBO gelten die Regelungen wie unter Punkt „Allgemein“ beschrieben. Somit ist leider auch die Hoffnung auf Intensivproben dieses Wochenende dahin. 

Aber was bedeutet das für das GBO? Hier unserer Gedanken im Hinblick auf Hänsel und Gretel 2020: 

So schwer es uns auch fällt, wir mussten gestern die Entscheidung treffen, unser Hänsel und Gretel – Projekt von 2020 auf 2021 zu verschieben. Terminlich gesehen bleibt der Fokus auf Herbst und die Veranstaltung soll auch weiterhin in Binswangen in der Halle stattfinden. Kniffelig ist nun wieder, zusammen mit den Solisten herauszufinden, wann alle Zeit haben. Das soll uns nicht daran hindern, weiter an Ideen zum Bühnenbild, zur Durchführung, Sponsorensuche, etc. zu arbeiten. Proben werden wir aber was anderes. 

Vielleich ist es etwas gewagt, aber den Termin für das Kirchenkonzert 12.07.2020, 18:00 Uhr wollen wir vorerst halten. Und im Rahmen der uns zugestandenen Möglichkeiten wird uns da sicherlich was Großartiges einfallen. Vielleicht nicht als großes Orchester, aber warum nicht viele kleine? 

Weiterlaufen soll auch die Reservierung für unser Probenwochenende in Dinkelsbühl vom 11.-13.09.2020. Denn das ist dann der Start für die Vorbereitung auf ein Jahreskonzert am Sonntag, 22.11.2020, 17 Uhr in Binswangen. 

Binwanger Banzger Blosn 

Auch hier bleibt abzuwarten, wie es ab dem 03. Mai aussieht. Unklar ist, was denn überhaupt unter „Großveranstaltungen“ zu verstehen ist. Welche von den vielen gebuchten Veranstaltungen finden denn noch statt? Ich denke wir sind dann am Start, sobald wir wieder dürfen . 

Gruppenunterrichte 

Gerade die Kleinen trifft es momentan sehr. Sie müssen zuhause bleiben und das Spielen in Gruppen ist nicht erlaubt. Dies tut uns ganz besonders leid. Aber gerade hier sehen wir die größte Ungewissheit. Und so können wir in diesem Fall nur abwarten, in der Hoffnung, dass wir mit der nächsten Lockerungswelle hier klarer sehen. 

Einzelunterrichte 

Solange Vereinsheime auf Grund der Ausgangsbeschränkung, d.h. mindestens bis zum 03. Mai 2020, geschlossen sind, ist ein Vorort-Unterricht nicht möglich. Sofern Treffen in kleinen Gruppen nach dem 03. Mai 2020 wieder zulässig sind, wird der Einzelunterricht im Schillinghaus wieder aufgenommen. Somit bieten ab Montag wieder alle Lehrer-/innen Online-Unterricht an. Hier empfehlen wir, diesen auch dringend wahr zu nehmen. Viele machen schon begeistert mit und nutzten die Gelegenheit zur Abwechslung in der öden Quarantäne. 

Die Lehrer-/innen starten ab diesem Wochenende einen neuen Aufruf und treffen weitere Abstimmungen zum Online-Unterricht mit ihren Schüler-/innen. 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich auch im Namen der Lehrerschaft bedanken. DANKE für die großartige Unterstützung und Geduld! DANKE, dass Sie unseren Verein unterstützen. Bitte halten sie uns weiter die Stange! 

Veranstaltungen 

  • Weckruf entfällt und wird evtl. später nachgeholt 
  • Kirchenkonzert, siehe GBO, 12.07.2020, 18:00 Uhr, bleibt in Planung 
  • Jugend musiziert, siehe JuKa, neu 19.07.2020, Frühshoppen 09:30 – 11:30 Uhr am Dorfplatz 
  • CD-Vorstellung Klarischnättra ist auf 05.09.2020 verschoben, in Planung 
  • Hänsel und Gretel auf 2021 verschoben 
  • Jahreskonzert, 22.11.2020, 17 Uhr, siehe GBO 

Bleibt gesund! 

Mit freundlichen Grüßen

Roland Wagner

Musikverein Binswangen e.V., 1. Vorsitzender

Kommentare sind geschlossen.